Standleuchten

Mit Standleuchten Akzente setzen

Standleuchten gehören zu den Beleuchtungs-Klassikern. Egal, für welche Farbe und Form Sie sich entscheiden: Das schlichte und schlanke Design lässt sich nahtlos in jeden Einrichtungsstil einfügen. Egal, ob Büro, Wohnraum oder Ladengeschäft: Setzen Sie Ihr Raumlicht bewusst in Szene!

Standleuchten – funktional und elegant

Im klassischen Design hat sich die Stehleuchte mit Baumwollschirm in Beige bewährt. Durch die Farbe des Lampenschirms wirft sie ein besonders warmes Licht. Doch auch moderner eingerichtete Räume müssen nicht auf zentriertes Licht verzichten. Die Farben heutiger Stehleuchten reichen über Chrom, Weiß, Schwarz und Grau bis hin zu Messing und damit sehr hochwertigen Materialien.

In ihrer Funktion sind sie jedoch alle gleich. Das gerade Gestell trägt einen individuellen Schirm an seiner Spitze, welcher das Leuchtmittel enthält. So lassen sich Stehlampen bei wenig Platz sehr einfach in jedes Zimmer integrieren. Außerdem sind sie nicht ortsgebunden und mit einem einfachen Stecker in Betrieb zu nehmen. So steht, dank langem Stromkabel, einer spontanen Positionsänderung nichts im Wege.

Auf diese Weise beleuchten Sie einzelne Bereiche des Raums gezielt. Unterschiedliche Modelle und Konstruktionen bedienen einen vielfältigen Bedarf an Licht. Mehrflammige Standleuchten bilden dagegen eher die Ausnahme. Bei der Größe und Ausführung der Schirme haben Sie jedoch die Qual der Wahl.

Stehleuchten als Blickfang

Vor allem im Wohnraum dienen Stehlampen meist einer akzentuierten Belichtung. Eine wunderbare Ergänzung zur Wohneinrichtung bilden dabei Bogenleuchten. Hier ist das Gestell – im Gegensatz zur klassischen Stehleuchte – nicht gestreckt, sondern gebogen. Der Kopf der Lampe befindet sich am herab hängenden Ende. Somit reicht der Lampenschirm genau dorthin, wo Sie das Licht benötigen.

Positionieren Sie Ihre Bogenleuchte zum Beispiel in Ihrer Leseecke und lassen ihren Schirm über den Lieblingssessel schweben. So dient die Leuchte zugleich als Leselampe und leuchtet Ihren Lesebereich ideal aus, ohne dass das Lampengestell beim Aufstehen stört.

Doch nicht nur als Leseleuchte bilden Bogenleuchten wunderbare Ergänzungen Ihrer Einrichtung. Ihre sehr auffällige Gestaltung kann, richtig eingesetzt, das Gesamtbild eines Zimmers bestimmen.

Standleuchten als Deckenlampen

Als Alternative zu Deckenlampen können Standleuchten auch in Form eines Deckenfluter genutzt werden. Sie kombinieren die einfache Positionierung durch Stecker und Schalter mit einem dezentralen Raumlicht.

Im Gegensatz zur klassischen Stehleuchte besteht ihr Schirm aus einer meist für Licht undurchlässigen Schale. Das darin angebrachte Leuchtmittel strahlt hier ausschließlich nach oben. Über die Reflexion an der Decke verteilt sich das Licht dabei auf indirekte Weise im Raum, was zu einer sanften Ausleuchtung führt.

Deckenfluter haben daher den Vorteil, dass ihr Licht nicht blenden kann. In der Schale sind die eigentlichen Leuchtmittel allen Blicken verborgen. Auch ist ihr Licht nicht nur auf einen bestimmten Bereich fokussiert, sondern flutet beinahe den ganzen Raum.

Unkomplizierte Beleuchtungslösung

Standleuchten sind die ideale Wahl – egal ob als Ergänzung zur Deckenbeleuchtung, oder zur Gestaltung einzelner Lichtzonen. Sie sind einfach zu installieren und flexibel einsetzbar – auch bei wenig Platz. Mit einer LED-Stehleuchte entscheiden Sie sich zudem für eine besonders energieeffiziente Stehlampe. LED-Leuchten sind nicht nur besonders langlebig, sie werfen auch ein sehr behagliches, warmes Licht.

Mit einer SLV Standleuchte wählen Sie nicht nur für ein funktionales Design. Sie erhalten außerdem eine Lampentechnik, die höchsten Ansprüchen genügt und von uns in Deutschland für Sie entwickelt wurde.

Finden Sie noch heute die ideale Stehleuchte!